Kommunikation innerhalb des Ortes und vieles mehr – Sinnvoll für alle Altersgruppen

DorfNews und DorfFunk in Rheinland-Pfalz kostenlos! verfügbar

Ich habe mich bereits vor längerem mit dem Thema der Kommunikation in und für den Ort ergänzend zu unserer Homepage beschäftigt. Das Thema wollte ich konkret im Zuge eines Dorfaktivierungsprozesses in Osburg (Beschluss sollte eigentlich in der ausgefallenen Gemeinderatssitzung am 19.03. gefasst werden), angehen. Bisher waren die Bereitstellung der App für die Ortsgemeinde mit einem monatlichen Betrag kostenpflichtig, allerdings für die Bürger kostenlos.

Am letzten Wochenende habe ich im SWR gesehen, daß die App DorfFunk incl. DorfNews ab sofort kostenlos in Rheinland-Pfalz genutzt werden kann!

„Innenminister Roger Lewentz hat entschieden, die beiden Anwendungen DorfFunk und DorfNews aufgrund des aktuell gesteigerten Bedarfs digitaler Kommunikation kostenfrei und landesweit freizuschalten. Mit der App DorfFunk und der Informationsplattform DorfNews stehen in allen Kommunen zwei datensichere und technisch zuverlässige Möglichkeiten der digitalen Vernetzung zur Verfügung.“

Hier einige Ideen & Vorteile der App von mir: Sinnvoll finde ich dies z. B. für Anbieten oder Suchen von Fahrgemeinschaften, Verkaufen/Tauschen von Dingen, Stellenangebote, Sonderaktionen wie Sonderangebote oder Tag der offenen Tür etc… D. h. die Ortsgemeinde, Firmen, Vereine etc. können auch selbst Beiträge einstellen über die Funktion DorfNews (wie das geht, bin ich derzeit auf Antwort am warten, weitere Infos folgen an die entsprechenden Personen). Auch amtliche Mitteilungen können dort veröffentlich werden oder kleine schnelle Informationen an die Bürger. Das soll natürlich das Amtsblatt nicht ersetzen ist aber als “Zusatz” sehr praktisch. Gerade auch, wenn es etwas Dringenderes ist. Zudem finde ich die App, wie schon geschrieben, eine gute Ergänzung zu unserer Homepage, weil dort noch andere bzw. weitere Möglichkeiten gegeben sind.

Einfach auf dem Handy im Playstore die App “Digitale Dörfer” runter laden, sich registrieren, Benutzerdaten eingeben, seinen Heimatort angeben und los geht´s.

Hinweis zum Heimatort: Man kann seinen Ort direkt eingeben oder sich durchklicken. Man kann den Radius der Informationen entsprechend selbst steuern. Wer einen größeren Radius auswählt, aber trotzdem nur bestimmte Orte möchte, kann diese durch das draufklicken (normal+) auch wegklicken (-), z. B. wenn ich Osburg und Lorscheid möchte, aber Herl und Thomm im Radius sind, kann ich diese weg klicken, erscheint dann ein – (BEISPIEL!)

So kann jeder selbst einstellen, von welchen Orten er Informationen haben möchte und von welchen nicht oder auch nur ggfls. seinen eigenen Ort.

Dazu kann man in den Benutzereinstellungen auch angeben, welche Benachrichtigungen man habe möchte bzw. ob ein Signal erscheint oder nicht, wenn ein neuer Beitrag online ist. Es wurde mal so schön geschrieben DorfFunk, das ist wie Facebook, nur ohne Facebook.

Derzeit für alle benutzbar sind die Funktionen:  Plausch, Biete und Suche. Beachtet aber bitte jeder den Datenschutz, wie überall.

 

Kurzerklärung zu verschiedenen Bereichen:

Plausch

Von kurzen Nachfragen bis zu Gesprächen mit ordentlich Tiefgang: Hier kommen Bürger*innen ganz schnell in Kontakt!

Events

Ob Party des Jahres, der nächste Flohmarkt oder ein Spielabend – hier kann die Nachbarschaft mit einem Funk informiert werden!

News

Was gibt’s Neues im Dorf? Dank der Einbindung der DorfNews, bleiben die Bürger*innen von nun an immer auf dem laufenden! (Ähnlich auch wie Aktuelles auf unserer Homepage)

Biete

Ob Mitfahrdienst, Werkzeug oder handwerkliches Geschick – hier kann man der Nachbarschaft etwas bieten und die Gemeinschaft stärken!

Suche

Wer suchet, der findet! Ob Werkzeug, Mitfahrgelegenheit oder Nachbarschaftshilfe: hier ist man an der richtigen Stelle!

Gruppen

In Gruppen können sich Bürger*innen über ihr Herzensthema mit Gleichgesinnten in deiner Gemeinde austauschen.

News

Dort sieht man immer das letzte aktuelle aus allen o. g. Bereichen

Alle Informationen auf der Homepage: www.digitale-doerfer.de  Dort gibt es auch ein Erklärvideo dazu. Die App „DorfFunk“ findet man im Playstore seines Handy.

Daher mein Rat an alle, nicht nur die Osburger Bürger/innen, denn die Funktion steht allen Orten zur Verfügung. Auch für Jüngere oder Ältere ist das eine sinnvolle Informations-/Austauschplattform.

Silvia Klemens, Ortsbürgermeisterin