Osburger Panoramaweg “Os 3” – Aktueller Stand

Die Beschilderung (Wegweiser, Plaketten, 3 Infotafeln) ist soweit fertig. Der Panoramaweg ist incl. Seeblick ca. 7,5 km lang. Es ist eine Abkürzung beim Kapellchen Richtung Schornsteinwald möglich, dann wären es ca. 5,5 km. Bei den Fotos ist eine Karte der beiden Varianten enthalten. Grundsätzlich ist der Start- und Zielpunkt des Weges beim Parkplatz des Sportplatzes (Misselbachstr. 24). Es kann aber überall am Weg entlang Start/Ziel sein oder auch nur streckenweise gegangen werden, da er rund ums Dorf geht und somit abkürzbar ist.

Noch einige Hinweise – Ich bitte um Beachtung und Einhaltung!

– Sofern Sie mit dem Auto anfahren: Parkplätze sind bei der Mehrzweckhalle sowie beim Sportplatz. Das Befahren der Wege ums Dorf ist nicht erlaubt (Durchfahrt verboten-Schilder), ausgenommen Land- und Forstwirtschaflicher Verkehr.

– Wenn Ihnen Land- und Forstwirtschaftlicher Verkehr begegnet, bitte gehen Sie auf Seite. Diese dürfen dort fahren. Es ist kein gutes Miteinander, wenn Landwirte durch parkende Autos (wo sie gar nicht hinfahren dürften) auf Wegen oder auf Wiesen und Feldern gehindert werden.

– Abfall: Es sind einige Mülleimer sowie Hundekotbeutelständer (mit unterem Abfallbehälter) ums Dorf herum aufgestellt. Es kann nicht an jeder Bank ein Abfalleimer aufgestellt werden. Wenn Sie Dinge mitbringen, die Müll verursachen, nutzen Sie die vorhandenen Eimer bzw. nehmen Sie Ihren Müll in Ihrem Rucksack oder Tasche wieder mit nach Hause. Bedenken Sie, daß es zum einen Umweltverschmutzung ist, wenn Sie den Müll auf den Boden werfen und zum anderen landet der Müll, ggfls. Plastik etc. später in Futter für Kühe und letztendlich im Magen der Tiere! Dies gilt insbesondere auch im Wald!

– Die Hinterlassenschaften von Hunden sind ebenfalls bei Weiden, Wiesen sowie anderen landwirtschaftlichen Grundstücken etc. zu entfernen. Es sind genügend Behälter aufgestellt, ggfls. holen sie sich ein paar Tüten auf Vorrat mit und entsorgen notfalls in Ihrer Restmülltonne.

Danke für die Beachtung der Hinweise und gegenseitige Rücksicht Jedem und Allen gegenüber. Dies trägt dazu bei, das der schöne Weg oder auch überhaupt unsere Landschaft weiterhin schön und gesund bleiben.

Text: Silvia Klemens

Fotos: Anne Marx