Weihnachts- und Neujahrsgrüße an unsere Bürger & Bürgerinnen

Liebe Osburger Mitbürgerinnen und Mitbürger,

kurz vor dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel möchten wir Sie mit diesen Zeilen grüßen.

Die Tage sind kürzer, Nebel und Regen, hier und da etwas Schnee prägen die Landschaft. Viele freuen sich über die vielen Lichter, die Häuser und Gärten in der Advents- und Weihnachtszeit schmücken.

Wieder geht ein Jahr zu Ende, mit vielen unterschiedlichen Erlebnissen. Es gab schöne Tage und weniger schöne Tage. Freude und Trauer, Tränen und Lachen.

Wir alle denken in diesem Jahr besonders an die Corona-Zeit, die viele Einschränkungen gebracht hat. Auch wer nicht persönlich von der Krankheit betroffen war, spürt die Folgen.

Wie lange wird es noch dauern, bis wir wieder mit der ganzen Familie, im Freundeskreis oder sonstigen Gruppen zusammenkommen können, wie wir es gewohnt sind und schätzen?

Wir feiern Weihnachten, so gut es geht, und hoffen auf das neue Jahr. Zuversicht, Hoffnung und Mut brauchen wir dringend, um die Corona-Zeit gut zu überstehen. Aber auch wegen der schlimmen und unfassbaren Tat in Trier. Die Amokfahrt vom 1. Dezember berührt viele Menschen weit über die Stadt hinaus und macht sprachlos.

In all diesen Ereignissen haben wir vielleicht in diesem Jahr etwas Wichtiges gespürt: Es ist gut beieinander zu bleiben, in unserem Dorf und anderswo.

Das Jahr geht zu Ende. Vielleicht anders als erwartet. An die vielen Erfahrungen des Zusammenhalts können wir uns aber erinnern und das möge uns auch begleiten ins neue Jahr.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und friedliches Jahr 2021.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Ihre Ortsgemeinde                             Ihre Pfarrgemeinde St. Clemens

************************************************************

Gemeinsame “Weihnachtsaktion” der Ortsgemeinde & Pfarrgemeinde Osburg

Alle Osburger Einwohner über 80 Jahre haben Weihnachtspost mit einem Engel, Schokoladentäfelchen sowie einer Kerze erhalten.

Wir möchten unseren älteren Einwohnern mit der kleinen Überraschung eine Freude bereiten. Ein paar liebe Worte, etwas Nervennahrung und ein Licht und Engel welche Hoffnung und Zuversicht schenken sollen. Die Weihnachtspost wird im Zeitraum 21. – 23.12.20 verteilt.

Ein herzlicher Dank an alle, die mir bei der “Weihnachtsaktion” geholfen haben, egal ob beim Engelbasteln (Claudia, Elke, Steffi und die Bastel-AG der Grundschule) oder beim Schreiben und planen (Albert, Christian) oder beim Verteilen (Albert, Christian, Dunja, Luise und Leonie) an 112 Personen in 88 Haushalten.

Vielen lieben Dank, daß Jeder auf seine Weise mitgewirkt hat.

Silvia Klemens, Ortsbürgermeisterin